cover    Logo

Edition Luisenstadt, 1997 ff.

ISSN (Druck) 0945-0106 
ISSN (Internet) 1436-6770 
Umfang: 120 bis 140 Seiten 
Format: 17,5 cm x 24,8 cm

Die bisher monatlich erschienene Zeitschrift hat – vor allem über Rezensionen und Annotationen, aber auch mit aktuellen Verlagsgesprächen, Autoreninterviews, Berichten und Essays – Angebote des Buchmarktes widergespiegelt, auf Bücher neugierig gemacht, Vergessenes ausgegraben und zum Meinungsstreit angeregt. Mit dem Heft 6/7/2001 müssen wir leider einen vorläufigen Abschied von der Printausgabe des Berliner LeseZeichens nehmen.

Wir freuen uns, daß wir Ihnen nun die langerwartete Internetausgabe 08/2001 präsentieren können (keine Erfassung im Jahresinhalt).

An dieser Stelle bieten wir auch weiterhin die bisher im Internet veröffentlichten Ausgaben des Berliner LeseZeichens an. Auf der linken Seite haben Sie einerseits Zugriff auf die einzelnen Ausgaben nach Jahren geordnet. Andererseits können Sie im Jahresinhalt eine alphabetische Suche nach Autoren bzw. Titeln vornehmen. Durch Anklicken des Lupen-Symbols am linken oberen Rand können Sie auch eine Volltextsuche durchführen.

Unter der Rubrik Lose Folge möchten wir Ihnen ältere, vor November 1997 erschienene, Ausgaben des Berliner LeseZeichens vorstellen. Entsprechend unseren Möglichkeiten erscheinen diese in zeitlich ungeordneter Reihenfolge. Eine Erfassung im Jahresinhalt ist vorerst nicht vorgesehen.

Impressum

Berliner LeseZeichen – Literaturzeitung
Herausgeber und Chefredakteur: Hans-Jürgen Mende
Stellv. Chefredakteurin: Christine Büning
Redaktionssekretärin: Heidrun Siebenhühner
Redaktion: Gabriele Reinhold
Satz: Evelyn Krecksch
Umschlag: Rudolf Grüttner
Internet-Umsetzung: Friedmar Schumer
Redaktion, Druck, Verlag und Vertrieb: Luisenstädtischer Bildungsverein e.V.
Markgrafendamm 24, 10245 Berlin
Tel.: 29 00 71 60
Fax: 29 04 98 98
Internet: www.berliner-lesezeichen.de
e-Mail:

Für Spenden ist der Verein dankbar.
Nachdruck bei Beachtung der Urheberrechte und Angabe der Zeitschrift erwünscht.
Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers oder der Redaktion wieder.
Für weitere Anregungen und Hinweise bedanken wir uns sehr.